ROBI-Gartenteich
Ihr Onlineshop rund um den Gartenteich

21255 Kakenstorf

Fachhandel
Teichtechnik Helfer online
Live Chat
Recall Funktion
schnelle Lieferung

Teichfilter - welche Größe ? - Auswahlhilfe

Der passende Teichfilter - worauf muss ich achten!

Teichfilter - Welcher Teichfilter passt zu meinem Gartenteich ?

Teichfilter

Jeder künstlich angelegte Gartenteich stellt ein eigenes Ökosystem dar, welches in den meisten Fällen nicht ohne technische Unterstützung funktioniert. Jeder Teichbesitzer wünscht sich klares Wasser und eine perfekte Sichttiefe. Ein Teichfilter ist die Grundlage dafür. Aber nicht jeder Teichfilter passt zu jeden Gartenteich. Um Ihnen die Auswahl, des zu Ihren Teich passenden Teichfilters zu erleichtern, haben wir nachfolgend Informationen für Sie zusammengestellt.

Teichfilter - Aufgabe im Gartenteich

Ein Teichfilter befreit das Teichwasser von Verunreinigungen und Schadstoffen.
Verunreinigungen erkennt jeder selbst schnell - Trübes Teichwasser -. Dieses entsteht durch Schwebstoffe. Verunreinigungen stören die Teichökologie nur optisch. Schwebstoffe werden im Teichfilter mechanisch, über Filterschwämme oder Filterbürsten in verschiedenen Filtrationsgraden aus dem Teichwasser gefiltert. Zu diesen Schwebstoffen zählt man auch die "Grünalgen", welche unser Teichwasser zu einer "trübe, grünen Brühe" werden lassen können. Hier helfen die Filterschwämme nicht mehr. In modernen Teichfiltern sind dafür sogenannt UVC-Teichklärer bereits integriert. Diese töten die Grünalgen ab, welche dann verklumpen und erst jetzt über die Filterschwämme gefiltert werden können.
Viel gefährlicher sind die Schadstoffe. Diese sind nicht direkt sichtbar, aber sind bei zu hoher Konzentration für unsere Teichbewohner und Teichpflanzen unter Umständen tödlich oder führen zu Krankheiten. Im Teichfilter werden diese Schadstoffe in der sogenannten biologischen Reinigungsstufe abgebaut. Das erfogt durch Bakterien, welche sich im Teichfilter ansiedeln. Die Bakterien benötigen zum überleben ständig frischen Sauerstoff. Das gelingt nur, wenn der Teichfilter von März bis November für 24 Stunden im Betrieb ist.

!! Ein optimal ausgewählter Teichfilter garantiert klares und gesundes Teichwasser !!

Teichfilter - Bauarten

Teichfilter ist nicht gleich Teichfilter. Sie unterscheiden sich technisch voneinander. Je nach Konstruktion des Teichfilters ist er für ganz bestimmte Rahmenbedingungen optimiert.
Prinzipiel unterscheiden wir nach Bauart folgende Teichfilter Typen.

  • 1. Durchlauffilter
  • 2. Druckfilter
  • 3. Unterwasserfilter
  • 4. Filtermodule

1. Teichfilter - Durchlauffilter

Durchlauffilter werden für mittlere bis große Teich, insbesondere für Koi Teich eingesetzt.
Diese Teichfilter stehen mit dem Auslauf immer über dem Wasserspiegel des Teiches. Durchlauffilter werden am Teichrand oder oberhalb eines Bachlaufes aufgestellt. Das Teichwasser durchquert den Teichfilter drucklos. Der Vorteil dieser Teichfilter liegt in den großen möglichen Durchflussmengen.

2. Teichfilter - Druckfilter

Druckfilter finden für kleine bis mittlere Teich ihren Einsatz, insbesondere aber bei Versorgung von Wasserkaskaden oder Wasserfällen.
Diese Teichfilter können auch unterhalb des Wasserspiegel des Teiches installiert werden. Dadurch ist es möglich, diese im Boden komplett zu verstecken. Das Teichwasser wird unter Druck durch den Teichfilter gefördert. Der Vorteil dieser Teichfilter liegt in ihrer Kompaktheit und der Möglichkeit höher gelegene Ausläufe zu versorgen.

3. Teichfilter - Unterwasserfilter

Unterwasserfilter sind Idelal für kleine Teiche, Dekobecken oder Fertigbecken bis 5000 Liter Wasservolumen.
Diese Teichfilter werden im Teich platziert. Bei vielen Modellen sind diese Filter zusätzlich mit einer Fontäne ausgerüstet. So wird Filterung und Wasserspiel in einer Einheit auf kleinsten Raum realisiert.

4. Teichfilter - Filtermodule

Filtermodule werden speziell in Koi Teichen oder Schwimmteichen verwendet.
Hier werden Module, welches jedes eine spezielle Filteraufgabe erfüllt, nacheinander oder auch parallel zueinander aufgestellt. Dadurch ist es möglich, große Wassermengen zu filtern. Durch den flexiblen Einsatz der Module kann für jede Teichgröße der richtige Teichfilter zusammen gestellt werden.

Teichfilter - wie den richtigen Auswählen?

Für die Bestimmung der richtigen Größe Ihres Teichfilters müssen Sie als erstes folgendes Wissen.

  • 1. Teichvolumen in Litern
  • 2. Fischbesatz in kg pro 1000 Liter Teichwasser
Das Teichvolumen können sie mit Hilfe dieses Onlinerechners relativ genau bestimmen.
Die Größe des Fischbesatzes entscheidet maßgeblich über die richtige Auswahl des Teichfilters. Jeder Fisch belastet durch seine Ausscheidungen den Schadstoffgehalt des Teichwassers. Große Fische, wie z.B. Koi natürlich mehr als kleine Fische. Als Grenzwert bei der Beurteilung ist ein Wert von 3 kg Fisch per 1000 Liter Teichwasser üblich. Vernachlässigen Sie den Fischbesatz keinesfalls bei der Bestimmung der richtigen Größe des Teichfilters.
Unter Beachtung dieser beiden Werte finden Sie bei den meisten Herstellern schnell den richtigen Teichfilter für Ihren Gartenteich. Achten Sie ganz genau darauf, auf welche Größe des Fischbesatzes sich die "geeignete Größenangabe" des Teichfilters bezieht. Bei seriösen Anbietern finden diese Angaben in den Beschreibungen und können über spezielle Filterfunktionen diese genau eingrenzen.

!! WICHTIG Die Hersteller geben das geeignete Teichvolumen für iher Teichfilter immer für Teiche ohne Fischbesatz an!!

In unseren Online Helfer Teichtechnik wählen Sie den Bereich "Teichfilter".
Nun können Sie über die Filterfunktionen mittels der Auswahl "Teichvolumen ohne Fischbesatz", "Teichvolumen mit Fischbesatz" oder "Teichvolumen mit KOI Besatz" Ihr Teichvolumen auswählen, und die passenden Teichfilter für Ihren Gartenteich werden Ihnen dann in der Auswahl angezeigt.

Wir hoffen Ihnen und Ihrem Gartenteich mit unseren Empfehlungen geholfen zu haben. Vergessen Sie bitte nie, das Ihr Gartenteich ein künstliches Ökosystem darstellt, welches ohne Ihre Hilfe nicht existieren kann.

Angebote - Teichfilter

Loading